Karina Smigla-Bobinski lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in München. Sie studierte Kunst und Visuelle Kommunikation an der Akademie der Bildende Künste in Krakau (Polen) und München. Siei arbeitet als intermedia Künstlerin im dreidimensionalen Bereich der Bildenden Kunst, bedient sich der analoger wie digitaler Medien und bewegt sich zwischen Wissenschaft, Intuition, Ausdruck und Erkenntnis. Das Resultat sind kinetische Skulpturen, analog-interaktive Installationen, Kunstinterventionen, wie Kooperationen mit Multimedia Tanz-Performances und In-Situ & Online-Art-Projekten. Seit 2005 unterrichtet sie, hält Gastvorträge und leitet Workshops an vielen Universitäten und kulturellen Organisationen weltweit. Zuletzt war sie Visiting Research Fellow und Artist in Residence in ZiF Zentrum für interdisziplinäre Forschung, der Universität Bielefeld Institute for Advanced Study.

Ihre Werke wurden in 45 Ländern auf 5 Kontinenten gezeigt, darunter Singapore Art Museum, Grande Halle de la Villette in Paris (Frankreich), Science Gallery in Dublin (Ireland), IPARK Museum of Art in Suwon (Korea), Microwave International New Media Arts Festival in Hong Kong (China), GARAGE Center for Contemporary Culture in Moskau (Russland), ZERO1 Biennial in Silicon Valley (US), FILE Electronic Language International Festival in São Paulo und Rio de Janeiro (Brasilien), FACT Foundation for Art and Creative Technology in Liverpool (UK), Kulturstiftung des Bundes in Kooperation mit der Ludwig-Maximilian-Universität München (Deutschland), Busan Biennale (Südkorea), Museo al Aire Libre in Ciudad de la Escultura in Mérida (Mexiko), GAK - Gesellschaft für Aktuelle Kunst in Bremen (Deutschland), Bangkok University Gallery (Thailand).

Die Theaterkooperationen waren zu sehen auf Festivals wie Montpellier Danse (Frankreich), Contemporary Dance Festival in Ramallah (Palästina), Grand Théâtre de la Ville Luxembourg (Luxemburg), National Theatre Festival in Kabul (Afghanistan), GoDown Art Center Nairobi (Kenia), National School of Drama in Delhi (Indien), Fundateneo Festival Caracas (Venezuela), Fadjr-Festival - Dramatic Arts Center Teheran (Iran), Seoul Performing Arts Festival (Südkorea), Haus der Kunst in München (Deutschland), Berliner Festspiele (Deutschland) und Biennale di Venezia - Arsenale, Venedig (Italien).



> CV
> Bibliografie
> Archiv-Blog

> Texte:

ADA - ©
Katrin Bettina Müller > TANZ Magazin Berlin

Über ADA - ©
Prof. Mike Stubbs > FACT Foundation for Art and Creative Technology

Karina Smigla-Bobinski: the unhesitating connection > © Paul Squires, Imperica Media And Arts Magazine by Perini Networks Europe, Oxford UK


Karina Smigla-Bobinski | Interview > © Silvia Monticelli für DipART

OVERS!ZE - The Mega Art & Installations > © Katherine Wong, Interview für “OVERSIZE” Buchprojekt von Victionery aus Hong Kong


When the world in magnified - Discussion with Karina Smigla-Bobinski - © Ida Hirsenfelder > MoTA, Museum of Transitory Art in Ljubljana

Erscheinungen in einer Welt der Erscheinungen - © Cornelia Kleÿboldt, M.A.

Mensch und Medium - © Dr. Phil. Tatjana Schönwälder-Kuntze